Brustkrebs und Sozialrecht

Therapie, Nebenwirkungen, Heilungschancen – eine große Bandbreite an Fragen geht Frauen nach einer Brustkrebs-Diagnose durch den Kopf. Auch sozialrechtliche Themen spielen dabei eine wichtige Rolle: Wo kann ich eine Haushaltshilfe beantragen? Wer übernimmt die Fahrtkosten zur Klinik? Wer betreut mein Kind, während ich im Krankenhaus bin? Der Flyer „Brustkrebs? Gut informiert bei sozialrechtlichen Fragen“ schildert typische Fragestellungen und nennt geeignete Ansprechpartner. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums hat das Informationsblatt in Zusammenarbeit mit der Brustkrebsorganisation Susan G. Komen Deutschland e.V. erstellt.

Die Diagnose Brustkrebs stellt ein einschneidendes Erlebnis dar. Fragen zu Therapie, Heilungschancen und Leben mit Krebs sind die ersten, die den Patientinnen in den Sinn kommen. Dazu kommen auch Fragen, die sich um sozialrechtliche Themen drehen: Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse? Können Krebspatienten einen Schwerbehindertenausweis bekommen? Wo kann eine Haushaltshilfe beantragt werden?

In Kooperation mit Susan G. Komen Deutschland e.V. hat der Krebsinformationsdienst einen Flyer für Brustkrebspatientinnen erstellt, der sich speziell mit Fragen zu sozialrechtlichen Themen befasst. „Wir schildern darin die typischen Fragen und nennen Anlaufstellen, an die sich die Patientinnen wenden können“, erläutert Dr. Susanne Weg-Remers, Leiterin des Krebsinformationsdienstes. „Zum Beispiel helfen Krankenkassen, Kliniksozialdienste und ambulante Krebsberatungsstellen bei sozialrechtlichen Fragen weiter.“

„Der Flyer wird Bestandteil der „Pink Info-Taschen“ sein, die wir jedes Jahr an Frauen mit Erstdiagnose Brustkrebs verteilen“, erklärt Corinna Saric, Pressesprecherin und Vorstandsmitglied von Susan G. Komen Deutschland e.V. „So erhalten erkrankte Frauen nach der Diagnose eine Fülle relevanter Informationen, die ihnen unmittelbar weiterhelfen.“

Die gedruckte Version des Flyers kann beim Krebsinformationsdienst unter www.krebsinformationsdienst.de/bestellformular bestellt werden. Die elektronische Variante zum Download ist auf den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes und des Susan G. Komen Deutschland e.V. zu finden.

Hilfe bei der Suche zu Ansprechpartnern bei sozialrechtlichten Fragen finden Interessierte auch auf den Internetseiten des Krebsinformationsdienstes unter www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/sozialrecht. Bei medizinischen Fragen zum Thema Krebs stehen die Ärztinnen und Ärzte des Krebsinformationsdienstes täglich von 8 bis 20 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer 0800-4203040 oder per E-Mail (krebsinformationsdienst@dkfz.de) zur Verfügung.

Quelle: dkfz.de

Hallo und herzlich Willkommen auf unserer neuen Webseite

Hallo und herzlich Willkommen auf unserer neuen Webseite, sozusagen unserer Webseite 3.0. Ende 2010, also vor etwas mehr als vier Jahren, haben wir unsere alte, euch bekannte Webseite „2.0“ gestartet. Was damals so alles neu war, könnt ihr auf der letzten Seite der News nachlesen, denn die alten Berichte sind alle erhalten geblieben. Nach dieser recht langen Zeit wurde nun jedenfalls eine umfangreiche Erneuerung der Seite fällig, sozusagen eine Evolution. Als ich vor ein paar Monaten die Seite auf dem Handy aufgerufen habe, fiel mir die umständliche Bedienung und Darstellung auf. Dies war der Anstoßpunkt für die Erneuerung. Immer mehr Leute gehen mit dem Handy ins Netz und unsere Seite erscheint wie aus dem letzten Jahrzehnt, das konnte so nicht sein. Mit dieser Feststellung bin ich natürlich direkt zu Florian gegangen. Der meinte, dass er ohnehin vorhatte, die Seite auf den neusten Stand der Technik zu bringen – und tada – 2 Monate später können wir euch auf unserer neuen Seite begrüßen. An dieser Stelle auch ein herzliches Willkommen an unsere mobilen Gäste 😉

Vielleicht noch kurz zu den weiteren Neuerungen: Das gesamte Layout und die Funktionen der Seite sind moderner gestaltet. Die Schrift ist jetzt eine Nummer größer, damit man sie auch ohne Brille erkennt 😉 Damit ihr nichts mehr verpasst, findet ihr den von unserer alten Startseite bekannten Newsticker jetzt auf allen unserer Seiten. Die Supporter Wall präsentiert sich in einem neuen Design und soll in Zukunft eines unserer Herzstücke bilden. Ein zufällig ausgewählter Supporter wird jetzt immer auf der Startseite angezeigt. Unsere Teamseite wurde aktualisiert und übersichtlicher gestaltet, hier werden in Zukunft auch unsere Helden von „Rund um Weilerswist“ ihren Platz finden. Im Mediabereich könnt ihr ab sofort Bilder downloaden und die YouTube-Videos werden direkt auf unserer Seite präsentiert. Übrigens: Sollten wir jemals einen Cent mit den Videos verdienen, wird das Geld selbstverständlich gespendet.

Den Rollout der neuen Webseite haben wir auch dazu genutzt, unsere 2013 beschlossene Umbenennung in „For 28 Million“ weiter herauszustellen, indem wir Team- und Supporter-Wall-Logo geändert und uns die Domain „www.For-28-Million.de“ gesichert haben. Auch unsere Facebook-, Twitter- und YouTube-Seiten sind im Zuge der Modernisierung neugestaltet worden.

Viel Spaß auf unseren neuen Seiten und, falls ihr es noch nicht getan habt, tragt euch doch gleich als Supporter ein. Danke!

Euer Stephan